Weihnachtsoratorium für Kinder

© Bild: Silke Kempe-Russ

Am 04. Dezember 2016 fand in der Altdorfer Laurentiuskirche ein Konzert unter dem Motto „Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder“ statt. Das Nachmittagskonzert wurde zusätzlich zur Abendveranstaltung angeboten, um Kindern und Familien in einer kürzeren Fassung den Zugang zur klassischen Musik auf spielerische Weise zu ermöglichen.

Das junge Publikum erschien auch zahlreich und folgte gebannt der Geschichte, die davon handelt, das richtige Instrument aus dem Orchester für das Christkind zu finden. Denn geradewegs aus dem Himmel herabgekommen muss das Christkind in einer ärmlichen Krippe liegen, was als ganz und gar kein königlicher Empfang auf der Erde erscheint. Mit gekürzten Arien und Chören führt der Erzähler sein Publikum mit den Hirten erzählerisch durch das Weihnachtsoratorium, das dadurch selbst zum Gegenstand der Geschichte wird. Albrecht Helm gab die Rolle des Erzählers so authentisch wieder, dass er es schaffte, die Aufmerksamkeit der vielen Kinder bis zum Ende auf sich zu lenken.

Den Orchestermusikern der Neuen Nürnberger Ratsmusik war sichtlich anzumerken, dass es auch den Musikern Freude bereitete, ihre historischen Instrumente kindgerecht in Szene zu setzen.

Hermann Vogel von der Sparkasse Nürnberg, die das gesamte Weihnachtsoratorium unterstützte, verteilte gemeinsam mit den Roten Engeln am Ende des Konzerts kleine Geschenke an die Kinder, die sich nun auf das Plätzchen backen freuen.

Der Altdorfer Kantorei ist gemeinsam mit einem Dekanats-Projektchor sowie der Neuen Nürnberger Ratsmusik und unter der Leitung von Dekanatskantorin Almut Peiffer ein sehr ansprechendes, kulturelles Weihnachtsprogramm für Kinder gelungen.

Und wenn die Kinder ein bisschen älter geworden sind, und schon lange genug still sitzen können, so der Sprecher am Ende des Stückes, „dann könnt ihr ja einmal das ganze Konzert anhören, oder sogar selbst als Sänger oder Musiker im Orchester mitmachen“.

Schlagwörter